Herzlich Willkommen

“VRM-Forum” zur Bürgermeisterwahl

 

Wer die drei Bewerber Dr. Clemens Butzert (CDU), Dr. Thorsten Buhrmester (parteilos) und Markus B. Roßmann (parteilos) kennenlernen möchte, hat am Mittwoch, 26. Januar bei einem Livestream des ECHO dazu Gelegenheit. Ab 19 Uhr präsentiert sich das Trio – und stellt sich den Fragen der Redaktion und der Messeler.

Ohne Zuschauer vor Ort, dafür via Kamera direkt in die Wohnzimmer. Per Livestream sendet das ECHO über die Homepage www.echo-online.de sowie über die sozialen Medien. Bei der Fragerunde geht es um aktuelle Themen für Messel und die Ansichten der Kandidaten dazu. Nicht nur die ECHO-Redakteure stellen Fragen an die Kandidaten, auch die Zuschauer haben die Gelegenheit – live über die Kommentarfunktionen der Portale. Zudem ist es ab sofort möglich, Fragen an die Kandidaten per Mail an die Redaktion zu schicken: darmstaedter-echo-kreis@vrm.de mit dem Betreff „VRM-Forum Messel“.

Bei dem Messeler Triell geht es um die Nachfolge von Andreas Larem (SPD), der im vergangenen September nach fast zehn Jahren im Chefsessel des Messeler Rathauses in den Bundestag eingezogen ist. Sollte im ersten Wahlgang am 13. Februar keiner der drei Bewerber mehr als die Hälfte der Stimmen holen, kommt es zur Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen. Der Termin wäre der 6. März.

 


 

 

Gedenkstunde zum "Tag des Gedenkens“

 

Am Donnerstag, 27. Januar 2022 gedenken wir in Stille allen Opfern des Nationalsozialismus.

CDU, FDP, SPD, Die Grünen
Ev. und Kath. Kirchengemeinde
Gemeindevorstand der Gemeinde Messel und Museumsverein

 


 

Amtliche Bekanntmachungen

Wahlbekanntmachung für die Bürgermeisterwahl 13.02.2022

Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis

weiterlesen

 

 


 

 

Informationen zur Bürgermeisterwahl am 13.02.2022

Briefwahl und Wahlschein

Die wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, einen Wahlschein zur Teilnahme an der Briefwahl oder zur Wahl in einem anderen Wahllokal zu beantragen.

Briefwahlunterlagen werden nur auf Antrag an Personen verschickt, die im Wählerverzeichnis der Gemeinde Messel eingetragen sind. Sie können online, schriftlich oder persönlich (nicht telefonisch) beantragt werden.

 

>>> Briefwahlantrag <<<

Der Online-Briefwahlantrag kann bis einschließlich Mittwoch, 09.02.2022 genutzt werden. Von einer Mehrfachbeantragung bitten wir abzusehen.

Die Übermittlung der Daten erfolgt über eine gesicherte, verschlüsselte SSL-Verbindung. Alle übermittelten Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für Wahl­unterlagen elektronisch gespeichert.

Beantragung per E-Mail

Ab sofort können Sie Ihre Briefwahlunterlagen per E-Mail beantragen. Bitte beachten Sie, dass je Person eine separate E-Mail an wahlen@messel.de erforderlich ist. Folgende Daten sind unbedingt anzugeben: Vollständiger Name, Geburtsdatum, aktuelle Anschrift und gegebenenfalls eine abweichende Versandanschrift (Auslandsanschrift möglich).

Briefwahlantrag mit Wahlbenachrichtigung
Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung, die den Wahlberechtigten in KW 2/2022 zugesandt wird, ist ein Briefwahlantrag aufgedruckt. Sie können diesen vollständig ausgefüllt und unterschrieben per E-Mail, Fax oder auf dem Postweg beim Wahlamt einreichen.

 


 

Im Rathaus und der Bücherei Einlass nach

3-G-Regel

Seit Donnerstag, 25. November, gelten in ganz Hessen und damit auch in Messel neue Corona-Regeln. Die Gemeindeverwaltung ist trotzdem weiterhin für Bürgerinnen und Bürger erreichbar. Für persönliche Terminvorsprachen gilt nun allerdings die 3G-Regel. Ein entsprechender Nachweis ist im Foyer des Rathauses vorzulegen. Ebenso ist eine persönliche Vorsprache nur mit Terminreservierung möglich.

Die Gemeinde bittet außerdem darum, Angelegenheiten mit der Gemeindeverwaltung möglichst digital oder per Telefon zu regeln.

 

Aus gegebenem Anlass möchten wir Sie nochmals eindringlich bitten, dass Sie vereinbarte Termine, die Sie nicht einhalten können, telefonisch oder per Mail absagen. Bürger, die dringend einen Termin benötigen müssen wir unter Umständen abweisen oder vertrösten. Diese würden möglicherweise gerne solche Termine auch kurzfristig wahrnehmen.

 

Aktuellen Einlass und Terminvergabe im Rathaus

Aufgrund der anhaltenden Pandemie bleibt das Rathaus weiterhin geschlossen.

Viele Anliegen können wir telefonisch oder per Mail bearbeiten.

Für unaufschiebbare Anliegen die Präsenz erfordern, vereinbaren Sie bitte telefonisch oder per Mail direkt mit der zuständigen Sachbearbeiterin einen Termin:

Diese sind z.B.:

- Meldebescheinigungen für Sozial- oder Arbeitsamt.
- Führungszeugnisse bei Arbeitgeberwechsel
- Bescheinigungen für Rentenanträge
- Pässe für beruflich Reisende
- Unterschriftsbeglaubigungen für Terminsachen


Sollte eine Mitarbeiterin nicht am Platz sein, wird das Gespräch auf ein Ansagegerät weitergeleitet. Versuchen Sie es dann bitte zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Termine können von montags bis freitags telefonisch vereinbart werden. Das Rathaus ist auch außerhalb der offiziellen Sprechzeiten besetzt.  Wir möchten außerdem alle Bürgerinnen und Bürger noch einmal eindringlich darum bitten, Termine abzusagen, wenn diese nicht wahrgenommen werden können.

So haben wir die Möglichkeit auch tagesaktuelle Termine zu vergeben.

 

Die Mitarbeiter/innen mit Durchwahlnummern und Mailadressen finden Sie

 

>>> HIER <<<

 


 

 

Die Veranstaltungen in der Gemeinde Messel finden unter Vorbehalt der Corona-Pandemieentwicklung und der Verordnung zur Beschränkung sozialer Kontakte und des Betriebs von Einrichtungen und Angeboten (Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung) statt.

 

>> Veranstaltungskalender 2022<<

 

 


 

 

Aktuelle Hinweise zur Corona-Pandemie

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

inzwischen Leben wir schon rund 1 ½ Jahre unter den Umständen der Corona-Pandemie. Glücklicherweise konnten die Infektions- und Todeszahlen mit Hilfe der Impfungen und den geltenden Abstands- und Hygieneregeln zwischenzeitlich verlangsamt werden. Die Pandemie bleibt jedoch dynamisch und kann kurzfristige Änderungen der Verordnungslagen nach sich ziehen.

Damit Sie jederzeit einen Überblick über die aktuell gültigen Regelungen und Maßnahmen haben, haben wir die wichtigsten Informationsquellen für Sie zusammengestellt:

-       https://hessen.de/Handeln/Corona-in-Hessen
Auf der Seite des Landes Hessen finden Sie jederzeit die aktuellen Corona-Informationen, sowie die Infektionszahlen und grafische Darstellungen der aktuellen Regelungen

 

-       https://perspektive.ladadi.de/corona/
Auf der Seite des Landkreises Darmstadt-Dieburg finden Sie die aktuellen Infektionszahlen des Landkreises und aktuelle Corona-Themen aus dem Landkreis.

 

-       https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/
Aktuelle und fachlich gesicherte Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

 

Bitte informieren Sie sich stets auf vertrauenswürdigen Seiten über das aktuelle Pandemiegeschehen. Bei Artikeln aus den sozialen Medien (u.a. Facebook, Twitter, Chatdienste) empfehlen wir Ihnen, stets die Quellenangaben zu überprüfen und ggf. eine weitere vertrauenswürdige Quelle zur Prüfung der Berichterstattung zu nutzen.

Wenn Sie Krankheitsanzeichen wie Husten, erhöhte Temperatur oder Fieber, Kurzatmigkeit, Verlust des Geruchs-/Geschmackssinns, Schnupfen, Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen und allgemeine Schwäche bemerken, die auf eine Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 hindeuten, sollten Sie zu Hause bleiben, die Abstands- und Hygieneregeln einhalten und sich telefonisch beraten lassen. Rufen Sie am besten die Telefonnummer 116117, Ihre Hausarztpraxis oder einen anderen behandelnden Arzt bzw. eine Ärztin an. Diese Kontaktstellen informieren über das weitere Vorgehen. In Notfällen, zum Beispiel bei akuter Atemnot, sollten Sie die Notfallnummer 112 anrufen. Um sich und andere zu schützen, sollten Sie auf keinen Fall ohne vorherige telefonische Anmeldung eine Arztpraxis aufsuchen.

Wenn Sie Kontakt zu einer Person hatten, bei der das Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde, sollten Sie zu Hause bleiben und sich umgehend telefonisch an das zuständige Gesundheitsamt wenden – auch wenn Sie keine Krankheitszeichen haben. Das Gesundheitsamt wird Sie über die weiteren erforderlichen Schritte informieren. Das für Messel zuständige Gesundheitsamt erreichen sie unter:

Gesundheitsamt Darmstadt-Dieburg
Niersteiner Straße 3
64295 Darmstadt

Telefon: 06151/3309-0
www.gesundheitsamt-dadi.de

 

 

Gemeindeverwaltung Messel

Kohlweg 15
64409 Messel
Tel.: 06159-71570
Behördennummer 115
Fax: 06159-715713
Mail: info@messel.de
Home: www.messel.de

Öffnungszeiten:

Di.    08.00 - 12.00 Uhr und
        15.00 - 18.00 Uhr
Do.
   08.00 - 12.00 Uhr

Derzeit sind Erledigungen im Rathaus ausschießlich nach vorheriger telefonischer Absprache mit der jeweiligen Sachbearbeitung möglich.

 

Ortsgericht Messel:

Termine beim Ortsgericht Messel sind nach vorheriger telefonischer Absprache möglich.