Herzlich Willkommen


 

Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie – Maßnahmen ab dem 02.11.2020

In der Videokonferenz am 28.10.2020 haben die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder den Beschluss gefasst, einen „Lockdown-Light“ für erst einmal 4 Wochen durchzuführen. Dies bedeutet für die Bürgerinnen und Bürger ab dem 02.11.2020 folgende Einschränkungen bzw. Maßnahmen:

     1. Wichtigste Maßnahme in der kommenden Zeit wird weiterhin sein, Abstand zu halten und Kontakte zu
         verringern
. Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen
         außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.

     2. Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit ist daher auch nur mit den Angehörigen des eigenen und eines 
         weiteren Hausstandes jedoch in jedem Falle maximal mit 10 Personen gestattet.

     3. Darüber hinaus sind feiernde Menschen/Gruppen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten  
         Einrichtungen angesichts der ernsten Lage inakzeptabel.

         Weitere Beschränkungen für Messel in Bezug auf die Kontaktbeschränkungen sind auch, dass derzeit in   
         Messel keine Eheschließungen stattfinden können. Trauerfeiern können in der Trauerhalle weiterhin
         abgehalten werden. Allerdings wird hier eine Personenbeschränkung von 15 Personen in der Halle
         festgelegt. Der Zeremonie dürfen im Freien keine Personen beiwohnen.

     4. Bürgerinnen und Bürger werden aufgefordert, generell auf nicht notwendige private Reisen und Besuche 
         - auch von Verwandten und Familie - zu verzichten.

     5. Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, werden geschlossen. Dazu
         gehören zum Beispiel: Theater, Opern, Kinos, Freizeitparks, Spielhallen, Spielbanken, Bordelle und
         ähnliche Einrichtungen

     6. Der Freizeit- und Amateursportbetrieb in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist untersagt.

 

    Aus diesem Grund schließt die Gemeinde auch alle öffentlichen Gebäude für den Trainings- und
    Übungsbetrieb. Hiervon betroffen sind unter anderem die Sporthalle, das Georg-Heberer-Haus, das
    Haus der Vereine und der Sportplatz. Auch private Veranstaltungen oder Versammlungen in öffentlichen
    Einrichtungen werden für diesen Zeitraum untersagt.

      7. Schwimm- und Spaßbäder, Saunen, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen müssen auch für die
          nächsten 4 Wochen komplett geschlossen werden.

      8. Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen, werden untersagt. Profisportveranstaltungen können nur
         ohne Zuschauer stattfinden.

      9. Gastronomiebetriebe sowie Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen werden
          geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den
          Verzehr zu Hause sowie der Betrieb von Kantinen. Dies bedeutet, in Gaststätten darf kein Ausschank
          erfolgen und sich auch niemand aufhalten. Lediglich zum SOFORTIGEN Abholen VORBESTELLTER Speisen.

     10. Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-
           Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen. Medizinisch notwendige Behandlungen, zum Beispiel
           Physio-, Ergo und Logotherapien sowie Podologie/Fußpflege, bleiben weiter möglich. Friseursalons
           bleiben unter den bestehenden Auflagen zur Hygiene geöffnet.

     11. Der Groß- und Einzelhandel bleibt unter Auflagen geöffnet. Dabei ist sicherzustellen, dass sich in den
           Geschäften nicht mehr als ein Kunde pro 10 qm Verkaufsfläche aufhält.

     12. Schulen und Kindergärten bleiben offen.

     13. Die Krankenhäuser, Pflegeheime, Senioren- und Behinderteneinrichtungen haben besondere
           Schutzvorkehrungen ergriffen. Dabei wird stets berücksichtigt, dass die jeweiligen Regelungen nicht zu
           einer vollständigen sozialen Isolation der Betroffenen führen. Aus diesem Grund sollte vor einem Besuch
           einer solchen Einrichtung vorab diese kontaktiert werde, um etwaige Beschränkungen abzuklären bzw.
           anzufragen.

 

Die Kontrollen zur Einhaltung der verschärften Maßnahmen werden flächendeckend verstärkt durch die Polizei und die Ordnungsämter überprüft und kontrolliert. Verstöße werden sofort ohne Verwarnung geahndet.

Die Maßnahmen werden bis Ende November befristet. Nach Ablauf von zwei Wochen werden die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder sich erneut beraten und die durch die Maßnahmen erreichten Ziele beurteilen und notwendige Anpassungen vornehmen.

Bis dahin bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger sich an die Maßnahmen zu halten, Abstand zu wahren und vor allem die Kontaktbeschränkungen auch innerhalb des Freundes- und Verwandtenkreises einzuhalten.

Bei Rückfragen zu den einzelnen Beschränkungen / Maßnahmen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (ordnungsamt@messel.de). Halten Sie Abstand und bleiben Sie gesund.

 

Die Verordnungen des Landes Hessen können auch unter www.hessen.de nachlesen.

Amtliche Bekanntmachungen

Entziehungsbescheid

weiterlesen

 
 

 

Gemeindeverwaltung Messel

Kohlweg 15
64409 Messel
Tel.: 06159-71570
Behördennummer 115
Fax: 06159-715713
Mail: info@messel.de
Home: www.messel.de

Öffnungszeiten:

Di.    08.00 - 12.00 Uhr und
        15.00 - 18.00 Uhr
Do.
   08.00 - 12.00 Uhr

Derzeit sind Erledigungen im Rathaus ausschießlich nach vorheriger telefonischer Absprache mit der jeweiligen Sachbearbeitung möglich.

 

Ortsgericht Messel:

Termine beim Ortsgericht Messel sind nach vorheriger telefonischer Absprache möglich.