Wichtige Information des Ordnungsamtes:

 

Brut- & Setzzeit – Rücksicht auf Wildtiere nehmen

Mit dem Beginn des Frühlings kündigt sich auch der Nachwuchs unserer heimischen Wildtiere an! Während der sogenannten Brut- und Setzzeit zwischen März und September reagieren sie besonders empfindlich auf Störungen. Wir Menschen können ohne großen Aufwand Rücksicht nehmen:

Wer beim Spaziergang auf den befestigten Wegen bleibt und seinen Hund an die Leine nimmt, vermeidet es, junge Feldhasen, Rehkitze sowie bodenbrütende Vögel aufzuschrecken, und erspart ihnen eine Menge Stress. Die Tiere befinden sich insbesondere auf Feldern, Wiesen und Grünflächen, aber auch im Unterholz im Wald.

Gerade während der sogenannten Brut- und Setzzeit sollten daher die Hunde in Feld und Wald angeleint werden. Prinzipiell darf ein Hund nur ohne Leine geführt werden, wenn er kontrolliert und jederzeit abrufbar ist. Gerade in der Brut- und Setzzeit besteht ein besonderes Risiko für unsere Feld- und Waldtiere durch Hunde. Um hier kein Hetzen der Wildtiere durch Hunde zu provozieren bzw. direkt zu unterbinden, sollten alle Hundehalter Ihre Hunde an die Leine nehmen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.                                       

Ihr Ordnungsamt

 

 

 

Gemeindeverwaltung Messel

Kohlweg 15
64409 Messel
Tel.: 06159-71570
Behördennummer 115
Fax: 06159-715713
Mail: info@messel.de
Home: www.messel.de

Öffnungszeiten:

Di.    08.00 - 12.00 Uhr und
        15.00 - 18.00 Uhr
Do.
   08.00 - 12.00 Uhr

Derzeit sind Erledigungen im Rathaus ausschießlich nach vorheriger telefonischer Absprache mit der jeweiligen Sachbearbeitung möglich.

 

Ortsgericht Messel:

Termine beim Ortsgericht Messel sind nach vorheriger telefonischer Absprache möglich.